Bärbel Bas Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Duisburg I (115) • Innenstadt, Rheinhausen & Süd

baerbel bas
Frauenpower im Bundestag
Frauenpower im Bundestag
Zum Ende der Legislaturperiode haben sich noch einmal alle Frauen der SPD-Bundestagsfraktion zu einem "Wimmelbild mit ...
Was mir 2016 am Herzen lag
Was mir 2016 am Herzen lag
Mit dem Jahresbeginn 2017 ist auch mein neuer Flyer da: Hier in der Online-Version und als buntes Faltblatt in meinem ...
„Ruhrgebiet – Tradition neu denken“
„Ruhrgebiet – Tradition neu denken“
Wie werden wir in Zukunft arbeiten und leben? Wie sehen Wirtschaft und Industrie von morgen aus? Mit diesen Fragen ...
facebook
youtube kanal
twitter
rss

News & Aktuelles von Bärbel Bas

Freitag, 08. Januar 2010

Duisburg spart bei der Gesundheitsberatung an der falschen Stelle

Die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas kritisiert die Sparpläne der Stadt Duisburg bei der Gesundheitsberatung. 

„Die jetzt bekannt gewordenen Einsparvorschläge bei der Gesundheitsberatung und Vorsorge setzen falsche Prioritäten“, sagt Bärbel Bas, die für die SPD im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages sitzt.  „Nicht nur, dass bestehende Strukturen, etwa in der Adipositas-Beratung oder der Suchthilfe gefährdet werden. Mittelfristig wird dies die Stadt und den Staat deutlich mehr Geld kosten, als jetzt gespart wird. Jeder Euro, der heute in Vorsorge investiert wird, spart morgen zehn Euro bei der Nachsorge.“

„Duisburg bekommt jetzt die schlechte Klientelpolitik der Schwarz-Gelben Koalition zu spüren“, sagt die Bundestagsabgeordnete. 1,6 Milliarden Euro kostet die Kommunen das sog. Wachstumsbeschleunigungsgesetz. „Union und FDP schaffen es in kürzester Zeit, die Städte und Kommunen zu ruinieren“, so Bärbel Bas und sieht auch Oberbürgermeister Adolf Sauerland  in der Verantwortung: „Leider hat es Oberbürgermeister Sauerland offensichtlich weder in Düsseldorf noch in Berlin geschafft, das Gewicht der fünftgrößten Stadt Nordrhein-Westfalens zur Geltung zu bringen und auch Ministerpräsident Jürgen Rüttgers war - anders als seinem Kollege Carstensen aus Schleswig-Holstein - nicht einmal etwas daran gelegen, seine törichte Zustimmung zu den Steuergeschenken für Besserverdienende in einem Kuhhandel zu Gunsten des Landes umzumünzen“.

Bas vor Ort

Donnerstag, 24.08.2017
Kundgebung Martin Schulz
Freitag, 25.08.2017
MSV : Darmstadt 98
Sonntag, 27.08.2017
Kinder- und Bürgerfest Rumeln-Kaldenhausen
Sonntag, 27.08.2017
Schützenfest Huckingen

>> Zum Terminkalender

Bas twittert...

baerbelbas RT @sternde: Ein Schwarzer, der für die @spdde im Bundestag sitzt? Das ist offenbar zuviel für die NPD. https://t.co/YmwjBKbMwh
12hreplyretweetfavorite
baerbelbas RT @MartinSchulz: Die Obergrenze für Atomwaffen in unserem Land muss bei 0 liegen. Wir wollen den Abzug aller US-Atomwaffen aus der Bundesr…
13hreplyretweetfavorite
baerbelbas RT @philipp_fuer_DU: Früher war's zu wenig, heute wird gefeiert. #ltnrw #schwarzgelb Der Trick mit den Erfolgsmeldungen https://t.co/xytr05
21hreplyretweetfavorite

Projekt Zukunft

projekt zukunft

Gesagt, getan, gerecht

Bas im Bild

Aktueller Flyer

wir-muessen-reden
organspendeausweis
News von Bas

Hier können Sie den Newsletter von Bärbel Bas abonnieren.

Name: (*)

!!!
Email: (*)

Da stimmt etwas nicht.
Bitte Code eingeben: (*)
Bitte Code eingeben:
  Aktualisieren
Invalid Input

  

WAT 2010 300x250 Kay
bas buchpatin kl

nach oben