Bärbel Bas Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Duisburg I (115) • Innenstadt, Rheinhausen & Süd

baerbel bas
Frauenpower im Bundestag
Frauenpower im Bundestag
Zum Ende der Legislaturperiode haben sich noch einmal alle Frauen der SPD-Bundestagsfraktion zu einem "Wimmelbild mit ...
Was mir 2016 am Herzen lag
Was mir 2016 am Herzen lag
Mit dem Jahresbeginn 2017 ist auch mein neuer Flyer da: Hier in der Online-Version und als buntes Faltblatt in meinem ...
„Ruhrgebiet – Tradition neu denken“
„Ruhrgebiet – Tradition neu denken“
Wie werden wir in Zukunft arbeiten und leben? Wie sehen Wirtschaft und Industrie von morgen aus? Mit diesen Fragen ...
facebook
youtube kanal
twitter
rss

Magazin

Donnerstag, 06. April 2017

Verbindliche Mindestpersonalstandards in Krankenhäusern kommen – gut für Patienten und Pflegepersonal

Gute Nachrichten für die Patienten und Pflegekräfte in Duisburger Krankenhäusern: Endlich kommen verbindliche Mindestpersonalstandards – wir werden noch in dieser Legislaturperiode die gesetzlichen Voraussetzungen für eine dauerhaft bessere Ausstattung von Krankenhäusern mit Pflegepersonal schaffen.

Mit der gesetzlichen Neuregelung wollen wir für mehr Qualität in der Krankenhausversorgung und bessere Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte in Kliniken sorgen. Es ist wissenschaftlich belegt, dass es einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen guter Qualität in der Krankenhausversorgung und der Anzahl von Pflegepersonal gibt. Das gilt insbesondere für die intensivmedizinische Versorgung und den Nachtdienst. Ich bin deshalb sehr froh darüber, dass die Ergebnisse der Expertenkommission ‚Pflegepersonal im Krankenhaus‘ noch in dieser Legislaturperiode umgesetzt werden können.

Die Details der Regelungen werden im parlamentarischen Verfahren noch weiter beraten. Die GesundheittspolitikerInnen der SPD-Bundestagsfraktion werden dabei sehr genau darauf achten, dass nicht einfach Pflegepersonal von einer Krankenhausstation auf einer anderen eingesetzt wird. Und es muss gewährleistet sein, dass das eingesetzte Personal ausreichend fachlich qualifiziert ist. Nicht zuletzt wollen wir dafür sorgen, dass Krankenhäuser, die Personaluntergrenzen nicht einhalten, auch sanktioniert werden.