Bürgerversicherung. Weil alle Menschen gleich sind.

Die Bürgerversicherung ist gerecht, sie setzt dem Zwei-Klassen-System in der Gesundheit ein Ende. Das bedeutet: gleich guter Zugang zur medizinischen Versorgung für alle, eine solidarische Finanzierung und hohe Qualität der Leistungen.

Die Bürgerversicherung ist solidarisch, weil alle gemäß ihres Einkommens in die Versicherung einzahlen. Was wir bereits durchgesetzt haben: Arbeitgeber übernehmen wieder den gleichen Anteil an der Finanzierung wie die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Die Bürgerversicherung sorgt für Stabilität und Sicherheit, weil sie auf der Solidarität zwischen Jung und Alt, zwischen Familien und Alleinstehenden, zwischen Gesunden und Kranken und zwischen Menschen mit höheren und niedrigeren Einkommen beruht. Das gibt ihr ein stabiles Fundament.

Die Bürgerversicherung ist offen für alle, denn sie gibt auch Selbständigen, Beamtinnen und Beamten die Chance, Teil der Solidargemeinschaft der Versicherten zu werden, und so nicht im Alter durch exorbitante Prämiensteigerungen erdrückt zu werden.